Bauernhof- und Waldkindergarten Lindenbaum

"Hier bin ich Kind, hier darf ich sein"

Herzlich Willkommen!

– Naturverbunden, ökologisch, einmalig –
das sind wir –

Wissenswertes über den Waldkindergarten

 

Wir freuen uns, Sie auf der Homepage des Waldkindergarten Lindenbaum begrüßen zu dürfen.
Der Waldkindergarten Lindenbaum ist eine private, staatlich anerkannte und integrative Waldgruppe mit 25 Kindern. Er liegt nördlich von Bruckmühl mitten im Wald, hinter dem Moosbach. Ab September 2022 besteht unser Team geplanter Weise aus 2 Fachkräften, 1 Ergänzungskraft sowie evtl. zusätzlich einer FSJ-Stelle.
Im Waldkindergarten dürfen die Kinder ebenso wie im Bauernhofkindergarten „Kind sein“. Sie sollen ihre Umwelt, die Natur und Pflanzenwelt mit allen Sinnen erfahren und dadurch erleben. In einer reizreduzierten, lärmarmen, natürlichen Umgebung sowie an der frischen Luft dürfen die Kinder sich in ihrer Entwicklung mit der Unterstützung des Teams zu kontaktfreudigen, naturverbundenen und einfühlsamen Kindern entwickeln. Mir als Träger ist es wichtig, dass ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Kindern sowie ein partnerschaftliches Miteinander im Wald herrscht.

Wir orientieren uns am Jahreskreislauf und feiern mit den Kindern die dazugehörigen Feste- eben im Wald. Eine Vermittlung von Werten/Wertvorstellungen und den Hintergrund unserer katholischen Feste schließt sich so mit ein. Für die Vorschulkinder findet Vorschule ein bis zweimal die Woche an der Blockhütte statt. Die Kollegin aus dem Bauernhof wird vermutlich auch Evolutionspädagogik im Wald als Kurs anbieten.
Es ist angedacht, dass auch Integrationskinder im Wald aufgenommen werden können. Für sie würde dann einmal die Woche ein Fachdienst in die Blockhütte kommen. Uns liegt ihr Kind, der Kontakt mit der Natur und die gemeinsame Brotzeit sehr am Herzen. Die Kinder im Alter von 2 Jahren und 10 Monaten bis 6 Jahren können sich in unserem großzügigen Waldgelände frei austoben, die Natur mit allen Sinnen erfahren, sie lernen die Jahresabläufe der Natur kennen und bekommen ein gutes Gespür für die Umwelt. Sie können das „Kind sein“ ganz anders erleben und begreifen. Bei widrigen Wetterverhältnissen (Sturm, Schneelast) wird uns ein Schutzraum vom Markt Bruckmühl gestellt. Dieser wird vermutlich ein Raum im neuen Bürgerhaus sein.

Vermutlich wird sich in der Anfangszeit vieles um den Bereich der Hütte abspielen. Dort gibt es östlich gleich eine Wiese. Auf der nördlichen Seite dürfen wir die Waldhütte vom Nachbarn mitbenützen und südlich ist ein Misch- und Fichtenwald, der zum Spielen und Lagerbauen einlädt. Natürlich kann vorkommen, dass sich die Bauernhofkinder mit den Waldkindern an den verschiedenen Plätzen treffen, sofern dies die Coronabestimmungen zulassen. Auf einer Waldfläche westlich von der Hütte befindet sich ein kleines Rinnsal, das im Frühjahr zum Spielen und Rindenschiffchenfahren reizt. Es ist angedacht, dass von Ostern bis Nikolaus einmal im Monat ein Tauschtag für die Kinder stattfindet. Die Hofkinder gehen in den Wald und die Waldkinder dürfen einen Tag am Bauernhof verbringen, Tiere füttern, im Zimmer spielen oder mit den Fahrzeugen im Garten fahren.

Auf Elternmitarbeit sind wir als kleiner privater und integrativer Kindergarten angewiesen. Die Eltern können sich bei Basteln für die Basare vom Bauernhofkindergarten mit einbringen oder dem Förderverein beitreten. Außerdem werden hier verschiedene Dienste im monatlichen Wechsel übernommen.

Am Tag der offenen Waldtür sind die Eltern mit evtl. Kuchenverkauf gefordert. Das steht aber noch nicht ganz fest.

Dazu gehören

• Müll mitnehmen,
• nach Festlichkeiten oder falls gekocht wird das Geschirr zu spülen,
• Wasser mitbringen
• Mitgehdienst wenn Personal krank ist und dringend Hilfe benötigt wird

Die Kernzeit ist von 8.15 Uhr bis 12.15 Uhr.
Die Kinder können von 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr gebracht werden.
Beiträge

• 4-5 Std. 120€ U3 240€
• 5-6 Std. 132€ U3 264€
• inkl. Spiel- und Getränkegeld zuzüglich 12€ Portfoliogeld einmal jährlich

Es wird auf Grund des Parkplatzes zwei Abholzeiten geben. Die erste findet vermutlich um 12.30 Uhr und die andere um 13.15 Uhr statt.

Impressionen vom Waldkindergarten