Bauernhofkindergarten Lindenbaum

"Hier bin ich Kind, hier darf ich sein"

Aktuelles

Warum gibt es eigentlich keine Brieftauben mehr?

Diese Frage und viele andere Fragen wurden den Kindern des „Bauernhof Kindergarten Lindenbaum“ im Briefzentrum Kolbermoor erklärt.
Die kleinen Besucher waren ganz beeindruckt als Sie die ganzen Briefe gesehen haben die täglich verschickt werden. Eine große Maschine kann bis zu 40.000 Sendungen, pro Stunde  sortieren. Große gelbe Kisten mit den einzelnen Postleitzahlen, können dann befüllt werden. Einzelne Briefe mit bunten Umschlägen oder ungewöhnliche Größen müssen von Hand sortiert werden. Das machen dann die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dafür auch mit einer Musikalischen Einlage belohnt worden sind. Herr Christian Schucher hat sich große Mühe gegeben den kleinen Besuchern den Rundgang so spannend wie möglich zu erklären. Zum Schluss gab es noch einen frankierten Briefumschlag der die Reise vom Briefkasten, Sortierzentrum und zurück in den Kindergarten machen darf. Brotzeit wurde natürlich in der Hauseigenen Kantine mit den Mitarbeitern zusammen gemacht.
Für die Kinder war es ein spannender Ausflug, der den fleißigen Mitarbeitern der Post, hoffentlich auch eine kleine freudige Abwechslung gewesen ist!
Vielen Dank im Namen des Kindergarten Lindenbaum aus Bruckmühl

Tag der offenen Tür 2017

Der Tag der offenen Tür mit Anmeldung, Osterbasar und Kaffee & Kuchen findet am Donnerstag den 30.03.2017 von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr statt.

An diesem Nachmittag können Sie mit Ihrem Kind folgendes kennenlernen:

  • die Einrichtung mit fast allem was dazugehört
  • einen Teil vom Team
  • die Konzeption
  • den Elternbeirat

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit all Ihre Fragen loszuwerden. Außerdem können Sie sich den Frühling mit kleinen Mitbringseln (Kränze, Gebasteltes), die Sie am Osterbasar erwerben können, mit nach Hause holen.

Hier eine Impression vom Osterbasar 2016:

Besuch im Alten.- Pflegeheim Bruckmühl

Alle Jahre wieder kommen die Kinder des Bauernhof Kindergartens gerne zu Besuch ins Altenheim. Dieses Jahr wurden die Senioren von dem kleinen Esel Fridolin begrüßt. Fridolin ist die kleine Handpuppe des Kindergartens und möchte überall dabei  sein.

Gemeinsam haben die Bewohner und  Kindern den Vormittag  mit Weihnachtsgeschichten und musizieren verbracht. Mit einem Körbchen voll Musikinstrumenten, auf denen alle gemeinsam gespielt haben, wurden bekannte Weihnachtslieder gesungen.

Die kleinen Herzenswärmer, wie Sie liebevoll von den Heimbewohnern genannt wurden, hatten noch für jeden ein kleines Geschenk dabei. Aus Lebkuchen, Waffeln und Mandeln haben die Kinder kleine „Plätzchen Kerzen“ mit Zuckerguss vorbereitet. Die nun die Zimmer der Menschen im Altenheim schmücken und auch dort etwas Weihnachtszauber verbreiten sollen.

Ob Groß oder Klein für alle war es eine ganz besondere Zeit! Ein Wiedersehen wurde schon ausgemacht. Wenn der Kuckuck ruft, sehen wir uns wieder!

Hoher Besuch im Wald

Wie jedes Jahr wurde der Nikolaus auch heute wieder, in einer Märchenhaften Atmosphäre, im Wald von den Kindern des“ Bauernhof Kindergarten Lindenbaum“ Willkommen geheißen .

Die Kinder waren um ein wärmendes großes Feuer versammelt, um aufgeregt auf den Nikolaus zu warten. Ein gemütlicher  roter Samtsessel stand vor einer liebevoll dekorierten Holzhütte bereit, damit der Nikolaus es sich dort bequem machen konnte. Schließlich musste er sich ja, von seiner langen Anreise ausruhen.

Mit Geschichten erzählen und singen war das Warten auch gar nicht so schlimm!

Doch dann plötzlich hörten die Kleinen Schritte im Wald. Auf der Waldlichtung zwischen den Bäumen, sah man einen Mann mit weißem Bart und schönem Gewand. Der Nikolaus war endlich da!

Mit Geschenken für Groß und Klein. So mancher Stein war zu hören, der von dem ein oder andern vom Herzen viel, es war nichts zu befürchten der Nikolaus war alleine gekommen. Trotzdem wurden so manch ermahnende Worte zum Thema Aufräumen und Brav sein ausgesprochen, aber im Großen und Ganzen war er wohl recht zufrieden mit seinen kleinen  Bewunderern.

Jeder bekam ein kleines Säckchen gefüllt mit Nüssen , Schokolade und Mandarinen. Auch der Nikolaus bekam sein Proviant Täschchen als Dankeschön mit auf den Weg. Von den Kindern wurde er noch reich mit Tannenzapfen, selbstgebastelten Windlichtern, oder dem ein oder anderem was die Hosentasche so hergab, beschenkt.

Nach einem schönen Beisammensein mit Plätzchen und warmen Tee, machte der Nikolaus sich dann auch wieder auf den Weg, schließlich hat er eine lange Heimreise vor sich! Zum Schluss bat er uns noch einem guten Freund, dem ehemaligem Bürgermeister von der Gemeinde Bruckmühl  Franz  X. Heinritzi , einen lieben Gruß auszurichten! Herzlichen Dank es war ein unvergesslicher Tag für Groß und Klein.

Aufregende Geburt auf dem Bauernhofkindergarten Lindenbaum

Da staunten die Kinder des „Bauernhofkindergarten Lindenbaum“ nicht schlecht, als sie von einem erlebnisreichen Tag aus dem Wald wieder in das Gelände des Hofes kamen. Auf der angrenzenden Wiese hatte eine Kuh bereits ein Kälbchen geboren und da es sich um Zwillinge handelte folgte das zweite einige Zeit später. Mit großer Spannung verfolgten die Kinder dieses aufregende Ereignis. Dass die „Lindenbaum-Bande“ aktiv in das Geschehen des Demeter-Hofes miteinbezogen wird, ist selbstverständlich. So dürfen sie z.B.  die Hühner frei lassen, Eier abtragen, den weiblichen Kaiberln einen Namen geben, die Jungtiere füttern und vieles mehr. Aber bei einer Geburt, noch dazu von Zwillingen, dabei sein zu dürfen ist schon etwas Besonderes und bleibt sicherlich noch lange im Gedächtnis. Am nächsten Tag durfte ein Besuch der neuen „Erdenbürger“ natürlich nicht fehlen.

Annerose Ettenhuber ist Jungunternehmerin des Jahres

Herzblut, Wissen und weibliche Intuition bescheinigte Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft jüngst Annerose Ettenhuber aus Bruckmühl beim Landfrauentag in Erfurt, an dem auch die Bundeskanzlerin zu den Landfrauen sprach. Die 30 -Jährige wurde als Jungunternehmerin 2016 vom Deutschen Landfrauenverband (DLV) ausgezeichnet. Sie leitet seit 2014 den Bauernhofkindergarten Lindenbaum in Noderwiechs. Ihr ist es wichtig, dass die Kinder die Liebe, Verantwortung und Wertschätzung für Mensch, Tier und Pflanze am direkten Beispiel lernen. Zudem ist das Spielen- vor allem an frischer Luft ein elementarer Baustein in der Einrichtung. Die Kinder sollen bei uns einfach Kind sein dürfen!